Das hat er sich verdient

Zwei Jahre war die Sportlerehrung der Stadt Eutin coronabedingt ausgefallen. Am 29. August aber wurde dieses große Ereignis nachgeholt. Mehr als 100 Sportlerinnen und Sportler konnten sich für ihre guten Leistungen – die sie über die Stadtgrenzen hinaus errungen hatten – auf der Freilichtbühne ins „Goldene Buch der Stadt Eutin“ eintragen. Mit dabei unser Ruderkollege Wilken von Behr. Auch wenn wir ihn durch seinen Umzug nach Ratzeburg nicht mehr so häufig sehen, so ist er aber nach wie vor ein treues Vereinsmitglied, auf das wir stolz sein können. Wilken wurde nicht nur für seine weltweiten Erfolge geehrt. In der Laudatio wurde vor allem auch seine stetige Arbeit mit Jugendlichen hervorgehoben.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung